Zistrose – Cistus incanus ssp. tauricus

7,00 

Höhe:      60 – 90 cm 

Blüte:      Blütezeit Spätsommer, rosa Blüten

Standort:  sandige Erde, sonnig, Halbstrauch, winterhart bis -10 Grad, sonniger 

Vorrätig

Artikelnummer: Cystus_001 Kategorien: , Schlagwörter: ,

Beschreibung

Die Zistrose ist in südlichen Ländern schon seit der Antike bekannt und gedeiht auf kargen, sonnigen Plätzen. Sie ist im gesamten Mittelmeerraum und auf den kanarischen Inseln verbreitet.

Die bedeutsamsten Inhalsstoffe dieser Heilpflanze sind die Polyphenole (Gerbsäuren, Farbsoffe), Ladanum (Harz) und ätherische Öle (Borneol, Zineol, Eugenol, Limonen, Inuline)viel Vitamin C und E). Dadurch erklärt sich die antibakterielle, entzündungs-und pilzhemmnde, antiallergische und entgiftende Wirkung.

Zum Einsatz kommt die Zistrose bei verschiedensten Formen von Haut-und Schleimhauterkrankungen, Akne, Neurodermitis, Mandelentzündugen, bakteriellen Magen-Darmerkrankungen sowie Pilzinfektionen.

Zur Anwendung kommen die  getrockneten Blätter und Blüten der Zistrose meist als Tee. Im Handel sind auch fertige Lutschtabletten, Salben und mehr erhältlich.